Was tun mit Ängsten und Sorgen?

News 13.4.2020 Teilen

Bild: Pixabay

Menschen reagieren unterschiedlich auf Ausnahmesituationen und das ist auch vollkommen ok. Es gibt keine „richtigen“ oder „falschen“ Reaktionen auf das, was wir alle gerade erleben. Ausnahmesituationen können zu Belastungen und Emotionen führen, die wir manchmal auch zum ersten Mal an uns entdecken.

Angst kann eine dieser Emotionen sein. Angst vor Covid-19. Sorge davor, wie die Zukunft aussieht und wie das Leben weitergeht: Wie lange werden wir noch zu Hause bleiben müssen? Werde ich nachher noch eine Arbeit haben? Wie sollen wir unsere Miete bezahlen? Wie lange schaffe ich es noch, diese Situation auszuhalten? Es sind viele Fragen, die uns Menschen im Moment beschäftigen.

Was können wir mit diesen Ängsten und Sorgen tun? Was kann uns helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren? Wie können wir in einen ruhigeren Zustand kommen?
  • Beschränkt den Medienkonsum. Holt euch gezielt zu bestimmten Tageszeiten (z.B. morgens, mittags, abends) gute und zuverlässige Informationen. Haltet euch von Panikmachern fern. Andauernde Konfrontation mit Bildern, Schilderungen und Zahlen bedeuten Dauerstress für Psyche und Körper.
  • Schaut auf euch. Gönnt euch (kleine) Momente der Ruhe (lest ein Buch, hört Musik, setzt euch 10 Minuten in die Sonne…), strukturiert euren Tag und seid gütig mit euch selbst und den anderen.
  • Denkt nicht zu viel nach und begrenzt das Grübeln. Überlegt euch schon im Voraus, wie ihr dem Grübeln entkommen könnt, indem ihr z. B. einen Kuchen backt, ein tolles Gesellschaftsspiel spielt, den Keller aufräumt ...
  • Entspannungsübungen. Wendet gewohnte Entspannungsübungen an oder probiert einfach mal was Neues aus (z.B. Meditation, Yoga, Sicherer Ort…)
  • Nehmt eure Gefühle wahr. Gebt ihnen Raum, lasst euch aber nicht von ihnen überfluten. Wie macht man das? Sprecht mit eurem Partner oder einem Freund/einer Freundin darüber, malt etwas, schreibt ein Tagebuch. Wichtig: Kinder sind nicht der richtige Gesprächspartner für eure Ängste und Sorgen!
  • Wenn eure Gefühle überhandnehmen und euch das Gespräch mit dem Partner oder dem Freund/der Freundin nicht hilft, dann scheut euch nicht davor, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die wichtigsten Beratungsangebote in Südtirol findet ihr hier: www.dubistnichtallein.it
  • Think positive. Versucht auch in dieser Situation positive Momente wahrzunehmen, an positive Dinge und Erlebnisse zu denken und darüber zu sprechen. Indem ihr an etwas Erfreuliches denkt und gemeinsam lacht, könnt ihr den aktuellen Stress vergessen und neue Energie tanken. 
  • Denkt daran: Es geht vorbei! Auch diese anspruchsvolle Situation wird unweigerlich vorübergehen.
 
Quelle: www.boep.or.at
 
 
: : News

Family Support im Grödental – der Grundstein ist gelegt

28.7.2020

MEHR ERFAHREN
: : Info

Phase 2: Kinder, Jugendliche und alte Menschen - Was läuft gerade schief?

8.6.2020

Livetalk mit Barbara Plagg und Andreas Conca...

MEHR ERFAHREN
: : Angebot

Jung sein kann wehtun!

Seminar oder Vortrag: Suizidprävention im Jugendalter...

ZUM ANGEBOT
: : News

Was Kinder in der Coronakrise brauchen

18.3.2020

MEHR ERFAHREN
: : News

Netzwerke für Familien im Eggental und in Karneid

5.3.2020

MEHR ERFAHREN
: : News

Netzwerk für Familien "FamiLiam" stellt sich vor

28.11.2019

Das Forum Prävention Familie unterstützt die Gemeinden des G...

MEHR ERFAHREN
: : News

Auf dem Weg zu mehr Familienfreundlichkeit

21.11.2019

Mittagstisch in Welschnofen...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen Pustertal

1.9.2019

Unterstützung für Mütter, Väter und deren Kinder von 0 bis 3...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen Don Bosco/Bozen

1.9.2019

Unterstützung für Mütter, Väter und deren Kinder von 0 bis 3...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Forum Prävention trifft Beirat für die Förderung des weiblichen Unternehmertums

6.8.2019

MEHR ERFAHREN
: : News

Familienfreundlichkeit lohnt sich

30.7.2019

Besuch der Gemeinde St. Martin in Passeier und Austausch von...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Arbeitsschwerpunkte 2019/2020

24.7.2019

Allianz für Familie hat Vereinbarkeit im Fokus...

MEHR ERFAHREN
: : Projekt

Freiwillige für Familien

28.6.2019

Freiwilligenarbeit im Rahmen der Frühen Hilfen Pustertal...

MEHR ERFAHREN
: : Projekt

Family Support

6.3.2019

Forum Prävention als Projektpartner des Netzwerks der Eltern...

MEHR ERFAHREN
: : Video

Was haben Kinder mit dem Rentensystem zu tun?

16.5.2018

VIDEO ANSEHEN
: : Video

Brüchigkeit der Unterstützungssysteme für Familien

26.3.2018

Interview mit Christa Ladurner. Meeting "animare-beseelen", ...

VIDEO ANSEHEN
: : Angebot

Kleine Kinder Große Emotionen - Emotionale Entwicklung der Kinder fördern

Fortbildung für Fachpersonen...

ZUM ANGEBOT
: : Angebot

Wie entwickle ich eine sichere Bindung zu meinem Kind?

Vortrag mit Diskussion...

ZUM ANGEBOT
: : Angebot

Wissen wo’s lang geht - Kinder brauchen Orientierung

Fortbildung für Fachpersonen...

ZUM ANGEBOT
: : Angebot

Frühe Hilfen in Südtirol – Wie interdisziplinäre Zusammenarbeit gelingen kann!

Fortbildung für Fachpersonen...

ZUM ANGEBOT
: : Info

Familienpolitik - Quo vadis?

31.1.2017

MEHR ERFAHREN
: : Download

Acht Sachen, die Erziehung stark machen

30.1.2017

Download
: : Angebot

Pubertät - der ganz normale Wahnsinn

Vortrag mit Diskussion...

ZUM ANGEBOT
: : Angebot

Kinder brauchen Orientierung - Zwischen Verwöhnen und Grenzen setzen

Vortrag mit Diskussion...

ZUM ANGEBOT
Load more refresh