Diskriminierung von Menschen mit Beeinträchtigungen

Info 8.6.2020 Facebook Teilen

Menschen mit körperlichen, psychischen oder geistigen Beeinträchtigungen werden manchmal so behandelt, als wären sie nicht fähig am Gesellschaftsleben teilzunehmen. Dabei haben die meisten gelernt, mit den täglichen Herausforderungen umzugehen. Das Problem sind vielmehr Barrieren und Denkmuster in ihrem Umfeld, die sie tatsächlich behindern.

Unter Diskriminierung von Menschen mit Beeinträchtigungen versteht man nicht nur abfällige Bemerkungen oder gar körperliche Angriffe, sondern auch die abwertenden Verhaltensweisen und mangelnden Möglichkeiten, die Betroffene an der vollständigen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben hindern.

Dies ist z.B. der Fall, wenn Menschen mit Beeinträchtigungen ständig als Hilfsbedürftige oder sogar als Opfer dargestellt werden und ihnen dauernd Hilfe aufgezwungen wird, ganz so, als ob sie nichts eigenständig hinkriegen würden. Auch wenn ihre Begleitpersonen angesprochen werden, anstatt sie selbst, wenn Treppen oder andere architektonische Barrieren ihnen z.B. den Zugang zu Veranstaltungen erschweren oder akustische Ampeln fehlen. Oder wenn Menschen mit körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen nicht auf Augenhöhe behandelt und beispielsweise automatisch geduzt werden. Abwertung kann nämlich auch dann entstehen, wenn Menschen z.B. Überlegenheit vermitteln. Um Menschen mit Beeinträchtigungen Hindernisse aus dem Weg zu räumen, müssen geeignete Rahmenbedingungen geschaffen werden. Außerdem ist es wichtig, das eigene Konzept von „Normalität” zu überdenken und Diversität zu fördern.

Gemeinsam ist es möglich, eine Kultur zu erschaffen, in der sich Menschen mit Beeinträchtigungen wohlfühlen.

Die Beeinträchtigungen von Menschen als Beleidigung zu benutzen, ist diskriminierend...

Die Beeinträchtigungen von Menschen als Beleidigung zu benutzen, ist diskriminierend...

Annas Schwester hat das Down-Syndrom. Ihre Schulkamerad* innen benutzen oft das Wort „behindert”, um sich gegenseitig zu necken. Anna gefällt das gar nicht und sie zieht sich zurück.

Die Beeinträchtigungen von Menschen als Beleidigung zu benutzen, ist diskriminierend. Durch einen sensiblen Sprachgebrauch wird nicht nur Leid verringert, sondern auch zu einem Abbau von negativen Assoziationen beigetragen.

Sie fühlen sich eher von der Gesellschaft behindert, wenn diese sie ausschließt oder ihnen kein selbstbestimmtes Leben zugesteht...

Sie fühlen sich eher von der Gesellschaft behindert, wenn diese sie ausschließt oder ihnen kein selbstbestimmtes Leben zugesteht...

Renate und Toni sind seit drei Jahren ein glückliches Paar. Toni sitzt im Rollstuhl und wenn die beiden ihren Wunsch nach Kindern laut aussprechen, werden sie immer wieder mit der Frage konfrontiert, wie sie trotz der Beeinträchtigung den Alltagsanforderungen mit einem Kind gerecht werden wollen.

Es gibt Menschen, die glauben ein Leben mit Beeinträchtigung hat immer gravierende Auswirkungen auf die Lebensplanung. Die Betroffenen selbst sehen das meist anders: Sie fühlen sich eher von der Gesellschaft behindert, wenn diese sie ausschließt oder ihnen kein selbstbestimmtes Leben zugesteht.
: : Info

Islamfeindliche Diskriminierung

20.7.2020

MEHR ERFAHREN
: : Info

Diskriminierung aufgrund des Aussehens

3.7.2020

MEHR ERFAHREN
: : Info

Diskriminierung aufgrund des Alters

8.6.2020

MEHR ERFAHREN
: : Info

Rassistische Diskriminierung

4.6.2020

MEHR ERFAHREN
: : Info

Diskriminierungen

20.5.2020

Du machst den Unterschied!...

MEHR ERFAHREN
: : Angebot

Du machst den Unterschied!

Workshop: Ausgrenzung und Diskriminierungen...

ZUM ANGEBOT
: : Video

Was ist Cybermobbing?

25.5.2018

Informationsvideo...

VIDEO ANSEHEN
: : Video

Was ist Mobbing?

9.4.2018

Informationsvideo...

VIDEO ANSEHEN
: : Video

Was ist Rassismus?

12.2.2018

Informationsvideo...

VIDEO ANSEHEN
: : Video

Hinschauen und Handeln

23.1.2018

Ich sehe Gewaltsituationen – was kann ich tun?...

VIDEO ANSEHEN
: : Download

Was ist Gewalt?

30.1.2017

Faltblatt zum Thema Gewalt...

Download
: : Angebot

Ein Dorf trägt Verantwortung

Gasthausgespräch zum Thema Zivilcourage...

ZUM ANGEBOT
: : Angebot

Erstberatung Mobbing, Cybermobbing und Gewalt

Erstberatung...

ZUM ANGEBOT
Load more refresh