X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
DEUTSCH
Home  >  Über uns

News

15.11.2016
Vorstellung der Forschungsergebnisse zu den Frühen Hilfen in Südtirol bei einer Pressekonferenz mit Landesrätin Martha Stocker
11.10.2016
Hier finden Sie die Presseaussendung zur Veranstaltungsreihe "Glück gehabt!?".
Mit einer Hand...
Das Forum Prävention wurde im Jahr 2000 als Verein gegründet. Seither wurden über die Fachstelle für Suchtprävention, Gesundheitsförderung und Gewaltprävention eine Vielzahl von Initiativen, Projekten und Kampagnen umgesetzt. Seit dem Jahr 2007 wird auch die Fachstelle für Essstörungen Infes vom Verein getragen.

Mit dem Ziel die Arbeit der Fachstellen weiter zu stärken und den Fokus noch genauer auf inhaltliche Themen zu setzen, entstand bei den Mitgliedern die Idee, die Trägerstruktur in eine Stiftung umzuwandeln. Wenn ein Verein mehr die Interessen seiner Mitglieder vertritt, so sind eine Stiftung und ihre Mitglieder stärker den Stiftungszielen verbunden, so der Grundgedanke.

Entwickelt wurde ein für Südtirol und Italien neues Stiftungskonzept nach Schweizer Vorbild: Die Mitglieder des Stiftungsrates werden für jede Amtsperiode von den bisherigen Mitgliedern durch Zuwahl neu bestellt, so dass sich der Stiftungsrat jeweils selbst konstituiert und ergänzt.

Bei der Bestellung der Mitglieder wird darauf geachtet, dass die Handlungsfelder Gesundheit, Soziales, Jugend, Kultur, Bildung und Familie abgedeckt sind und den territorialen Gegebenheiten des Landes Rechnung getragen wird. Bei der Bestellung ist die Erneuerung von jeweils ¼ der Mitglieder anzustreben.

In einer außerordentlichen Vollversammlung wurde die Stiftungsumwandlung beschlossen und notariell beurkundet.

Die vom Landeshauptmann anerkannte Stiftung Forum Prävention mit ONLUS-Status hat 35 Mitglieder. Den Vorstand bilden Ulrike Vedovelli als Präsidentin, Heiner Schweigkofler als Vizepräsident, sowie Rudolf Bertoldi, Cornelia Dell’Eva und Klaus Nothdurfter.

Ziel der Stiftung ist es, in gesellschaftlich und gesundheitspolitisch relevanten Bereichen (wie psychische und körperliche Gesundheit, Sucht, Gewalt, Integration/Interkulturalität und Essstörungen) Prävention, Gesundheitsförderung, Forschung und ständige Weiterbildung zu betreiben.

Einen weiteren Schwerpunkt sieht die Stiftung in der Förderung von Familienanliegen und Aktivitäten, die sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren richten.

Die Stiftung dient dem Zweck, im Sinne oben angeführter Zielsetzungen eine politisch unabhängige, professionelle, wissenschaftlich fundierte und an die aktuellen Realitäten angepasste Umsetzung von Aktivitäten in den Bereichen Prävention, Gesundheitsförderung, Zusammenleben, Beratung, Therapie, Forschung sowie ständigen Weiterbildung im Gesundheitsbereich und anderen Kompetenzbereichen zu ermöglichen, und dabei auch Langfristigkeit und Nachhaltigkeit möglich zu machen.
 

Gefördert vom Ressort für Familie, Gesundheit und Sozialwesen

Die Finanzierung erfolgt zu einem beträchtlichen Teil über die Abteilung Gesundheitswesen des Landes und beruht auf eine seit Oktober 2001 gültige Konvention mit der Landesverwaltung der Autonomen Provinz Bozen. Ein weiterer Teil wird durch eigene Einnahmen über Projektaufträge und durch die eigenen Produktangebote der Stelle aufgebracht.
 
 

Das Forum Prävention...

... bietet als Kompetenzzentrum all jenen, die Maßnahmen in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung umsetzen möchten, die Möglichkeit, gemeinsame Anliegen weiterzubringen. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Themen Familie, junge Menschen, gemeindenahe Präventionsarbeit und Prävention in den Bereichen Betriebe, Sport und Bewegung.
 

Mit einer Hand... lässt sich kein Knoten knüpfen

Im Forum Prävention arbeiten Personen mit unterschiedlichen Fachkompetenzen, die durch vielfältige berufliche Erfahrungshintergründe bereichert sind. Im Umgang mit den Menschen, die sich an uns richten, sind Offenheit, Zuverlässigkeit und manchmal auch Behutsamkeit notwendig, um allen in der rechten Weise zu begegnen. Durch den persönlichen Einsatz jedes einzelnen entstehen Kontinuität, Verbindlichkeit und Vertrauen.

Peter Koler

Psychologe und Pädagoge, Leiter der Fachstelle
Hauptarbeitsfelder: Stellenleitung, Organisation und Koordination, Netzwerkarbeit, Medien & PR-Arbeit, Referententätigkeit
koler@forum-p.it
 

Christa Ladurner

Soziologin, Erzieherin und Suchtberaterin, stellvertretende Leiterin
Hauptarbeitsfelder: Referententätigkeit, Projektbegleitung 
Bereiche: Familienarbeit, Glücksspiel
ladurner@forum-p.it
 

Giuditta Sereni

Klinische Pädagogin, Kunsttherapeutin, Expertin für Sexualerziehung
Hauptarbeitsfelder: Projektarbeit, Referententätigkeit, Fachbibliothek der Stelle
sereni@forum-p.it
 

Lukas Schwienbacher

Bildungswissenschaftler, Mediator und Suchtberater
Hauptarbeitsfelder: Gewaltprävention, Begleitung von Präventionsprojekten auf Gemeindeebene, Referententätigkeit, Kinder- und Jugendarbeit
schwienbacher@forum-p.it
 

Wolfgang Hainz

Psychologe und Suchtberater
Hauptarbeitsfelder: Referententätigkeit, Projektbegleitung, Daten- und Informationsmanagement
hainz@forum-p.it
 

Silvana Martuscelli

Soziologin
Hauptarbeitsfelder: italienische Jugendarbeit, Referententätigkeit, Projekte in der selektiven Prävention
martuscelli@forum-p.it
 

Nicole Florian

Verantwortliche für das Sekretariat
Hauptarbeitsfelder: Verwaltung, Unterstützung der Buchhaltung, Broschüren- und Büchereinkauf
florian@forum-p.it
 

Petra Schrott

Psychologin und Psychotherapeutin
Hauptarbeitsfelder: Projektbegleitung, Referententätigkeit, Kinder- und Jugendarbeit, Mädchenarbeit, Alkoholkampagne
schrott@forum-p.it
 
 

Sybille Gasser

Diplom in Leibeserziehung
Arbeitsfelder:  Projektleitung "Erlebniswelt Sport" und "Relaxdays", Fachbibiliothek der Stelle
gasser@forum-p.it
 

Manuel Oberkalmsteiner

Sozialpädagoge
Arbeitsfelder: Projektbegleitung, Referententätigkeit,
junge Menschen, Glücksspiel
oberkalmsteiner@forum-p.it
 

Florian Pallua

Universitätsdiplom Psychologie
Arbeitsfelder: Projektbegleitung, Referententätigkeit,
junge Menschen
pallua@forum-p.it
 
Forum Prävention