Was ist digitale Ethik?

bild von mitarbeiter Sarah Trevisiol Sarah Trevisiol Info 2.2.2018 Facebook Teilen

Bild: Institut für Digitale Ethik der Hochschule der Medien, Stuttgart

Welttag für Netzwerksicherheit 2018

Der Welttag für Netzwerksicherheit ist eine jährliche internationale Veranstaltung, die mit Unterstützung der Europäischen Kommission organisiert wird, um einen sichereren und verantwortungsvolleren Umgang mit dem Internet und den neuen Technologien, insbesondere unter Kindern und Jugendlichen zu fördern.
Create, connect and share respect: A better internet starts with you“ ist der Slogan, der für die Ausgabe 2018 gewählt wurde. Er zielt darauf ab, junge Menschen dazu zu bringen, über die aktive und verantwortungsvolle Rolle aller bei der Schaffung des Internets als positiven und sicheren Ort nachzudenken.

In Italien wird der Safer Internet Day 2018 im Teatro Brancaccio in Rom gefeiert. Zu diesem Anlass sind die Schulen aller Stufen eingeladen, Veranstaltungen und/oder Ausbildungsmaßnahmen für SchülerInnen und Familien zu organisieren, um ein besseres Verständnis für die Prävention von Mobbing und Cybermobbing in der Schule zu fördern.

Im Rahmen dieser Initiativen rund um den Welttag für Netzwerksicherheit wurden auch die Ergebnisse der Studie "Eu kids online per Parole O_Stili" dem Miur (Ministerium für Bildung, Universität und Forschung) vorgestellt. Darin erscheint klar, dass sich die Anzahl junger Menschen, die negative Erfahrungen im Netz gemacht haben, im Vergleich zu 2010 verdoppelt hat: Im 2010 waren es noch 6 %, während es 2017 bereits 13 % waren. Die Umfrage wurde von OssCom (Centro di ricerca sui media e la comunicazione) der Università Cattolica in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung, Universität und Forschung und Ats Parole Ostili (bestehend aus Associazione Parole O_Stili, Università Cattolica und  Osservatorio Giovani dell'Istituto Toniolo) durchgeführt.

Aus der Studie geht hervor, dass 31 % der befragten 11-17-Jährigen berichten, Hassreden oder beleidigende Kommentare, die an Einzelpersonen oder Gruppen von Menschen gerichtet waren, welche aufgrund ihrer Hautfarbe, Nationalität, Religion oder aus anderen Gründen angegriffen wurden, im Netz gesehen zu haben. Nur 42 % der Interviewten behaupten, dass sie dem Opfer geholfen haben, während 58 % zugeben, nichts getan zu haben. Besorgniserregend ist die Tatsache, dass 25 % der von diesen Risiken betroffenen Kinder und Jugendliche (50 % der Befragten) mit niemandem darüber gesprochen haben. Ein Drittel unternimmt nichts und wartet darauf, dass sich das Problem von alleine löst, während nur 2 % aller befragten Jugendlichen diese Angriffe melden.

Es gibt viele Verbände, die in Europa engagiert tätig sind, um eine verantwortungsvolle und bewusste Nutzung des Netzes zu fördern.
Das Institut für Digitale Ethik in Deutschland z.B. weist auf die 10 Gebote der Digitalen Ethik hin: http://www.digitale-ethik.de/digitalkompetenz/10-gebote/

In Italien hingegen hat Generazioni Connesse eine Miniserie von Videos veröffentlicht, die Kinder vor den häufigsten Fehlern und der riskanten Nutzung des Internets warnt: http://www.generazioniconnesse.it/site/it/i-super-errori/

Das Forum Prävention wird in Kürze auch Videos zum Thema Cybermobbing und Mobbing veröffentlichen. Zudem ist das Projekt „NO HATE! Schweigen bringt nichts!“ gestartet worden, in dem gemeinsam mit jungen Menschen die Ursachen und Konsequenzen von hate speech im Netz analysiert wird.

Die verschiedenen Initiativen versuchen darauf hinzuweisen, dass Online-Gewalt genauso wie jede andere Form von Gewalt, die wir im realen Leben erleben, bekämpft werden soll und kann. Die Verbreitung von gewalttätigen Inhalten ist gleichsam schwerwiegend, wie die erstmalige Veröffentlichung. Die Anonymität hinter dem Bildschirm verführt aber zum Glauben, keine Verantwortung für das eigene Tun tragen zu müssen und ungeniert handeln zu können.
 
 
 
: : Video

Was ist Mobbing?

9.4.2018

Informationsvideo...

VIDEO ANSEHEN
: : News

Saugt das Smartphone unsere Kinder ein?

1.2.2018

Wie Kinder die Medien nutzen und wie Eltern damit umgehen kö...

MEHR ERFAHREN
: : Info

6.2.2018 - Safer Internet Day

31.1.2018

Welttag für Netzsicherheit...

MEHR ERFAHREN
: : Projekt

Die verschiedenen Gesichter der Gewalt

22.1.2018

Informationskampagne...

MEHR ERFAHREN
: : Projekt

„NO HATE: Schweigen bringt nichts!“

18.1.2018

Sensibilisierungskampagne...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Kampf gegen Hasskommentare

31.10.2017

Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Deutschland...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Cyber-Mobbing ist jetzt in Italien gesetzlich strafbar

1.8.2017

MEHR ERFAHREN
: : Angebot

Glück gehabt?!

Ein Parcours für Schulklassen zu sozialen Medien, Games und ...

ZUM ANGEBOT
: : Angebot

Mobbing/Cybermobbing - Hinschauen und gemeinsam etwas dagegen tun

Informationsveranstaltung...

ZUM ANGEBOT
: : Angebot

Erstberatung Mobbing, Cybermobbing und Gewalt

Erstberatung...

ZUM ANGEBOT
: : Angebot

Generation Online - Die Medienwelten unserer Kinder verstehen

Informationsveranstaltung für Eltern und Interessierte...

ZUM ANGEBOT