Schaut auf Euch!

News 11.3.2020 Teilen

Das kann helfen:

Unsere Bewegungsfreiheit ist in dieser Krisenzeit stark eingeschränkt Gefühle von Stress, Angst und Unsicherheit, die jetzt aufkommen, sind normal. Das kann helfen:

- Bleibt in Kontakt mit Freunden, Menschen, die euch gut tun, auch über Telefon, Whatsapp, soziale Medien.
- Schaut auf Euch: mit genügend Schlaf, Bewegung, Entspannungsübungen, gesunder Ernährung.
- Benutzt keinen Alkohol und andere Drogen gegen negative Gefühle.
- Wenn ihr professionelle Hilfe benötigt, nutzt Telefonberatung und Hotlines.
- Sucht vertrauenswürdige Medien, um euch gut zu informieren. Reduziert Euren Medienkonsum auf das Wesentliche.
- Erinnert Euch, was euch in der Vergangenheit geholfen hat, wann ihr in einer Krise wart.

Quelle: WHO