Pilotprojekt Frühe Hilfen Don Bosco (Bozen)

bild von mitarbeiter Manuela Lechner Manuela Lechner Info 27.6.2019 Facebook Teilen

Informationen zur Pilotprojektphase 2017-2019

Das Stadtgebiet Don Bosco in Bozen wurde 2017 als städtisches Einzugsgebiet für eines der zwei Pilotprojekte „Frühe Hilfen Südtirol“ ausgewählt. Die Aufbauarbeit wurde vom Forum Prävention inhaltlich unterstützt und begleitet.
 
Zu Beginn der Pilotprojektphase wurde in Don Bosco zunächst mit dem Aufbau eines Frühe-Hilfen-Netzwerkes begonnen. Die wichtigsten öffentlichen und privaten Akteure aus dem Sozial-, Gesundheits- und Betreuungs-/Erziehungs-/Bildungsbereichs wurden ermittelt und über die Frühen Hilfen informiert. Ein erster Fokus lag auf dem gegenseitigen Kennenlernen und Austausch der Fachpersonen und Freiwilligen sowie einer Wissensaneignung über internationale Modelle von Frühen Hilfen.

Eine interdisziplinäre Frühe-Hilfen-Arbeitsgruppe, welche sich aus Vertreter/inne/n der Bereiche Soziales, Gesundheit und Betreuung/Erziehung/Bildung zusammensetzt, hat unter der Federführung des Forum Prävention ein Arbeitspapier für die lokale Umsetzung erstellt. Die Arbeitsgruppe unterstützt die Implementierung der Frühen Hilfen im Stadtgebiet. Ein stetes Bemühen stellt die Umsetzung des Arbeitspapieres, die Planung von interdisziplinären Weiterbildungen und die die Festigung der Zusammenarbeit im Frühe-Hilfen-Netzwerks dar.

Das Institut für Sozialforschung und Demoskopie Apollis wurde 2018 mit einer Sekundäranalyse der sozio-demographischen Daten beauftragt, um einschlägige Informationen über das Stadtgebiet von Bozen zu erhalten. Themenschwerpunkte waren – unter Berücksichtigung von Aspekten, die für Familien mit Kleinkindern relevant sind – die Bevölkerungsstruktur sowie familienbezogene und strukturelle Daten.
 
Im Jänner 2019 begann ein interdisziplinäres Frühe-Hilfen-Team, das sich aus vier Mitarbeiter/inne/n des Sozialsprengels, des Vorsorgedienstes, der Kleinkinderbetreuung und einer Familienberatungsstelle zusammensetzt, mit seinen Tätigkeiten. Das Frühe-Hilfen-Team soll ein niederschwelliger Ansprechpartner und Bezugspunkt für Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren werden. Es geht in erster Linie darum, unbürokratische und passgenaue Hilfen sowie Beratung zu bieten.
 
Die Organisation von und die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen in unterschiedlichen Settings war während des gesamten Projektverlaufs ein wesentlicher Bestandteil der Tätigkeiten im Rahmen des Pilotprojektes. Es gab Schulungen zu Themen der Frühen Hilfen und der frühen Kindheit. Zudem wurde in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Sanitätsbetrieb und dem Amt für Kinder- und Jugendschutz und soziale Inklusion eine landesweite Tagung zum Thema „Frühe Hilfen und Interkulturalität“ organisiert.
 
Im Zuge des Pilotprojektes gibt es auch in Don Bosco Bemühungen ein Freiwilligenprojekt zur Unterstützung von Familien mit Kleinkindern aufzubauen. Eine Partnerschaft aus verschiedenen Vereinen (La Strada-Der Weg, Officine Vispa, Donne Nissà) wird mit Unterstützung des Netzwerks der Eltern-Kind-Zentren und in Zusammenarbeit mit dem Forum Prävention sowie dem Frühe-Hilfen-Team Don Bosco den Aufbau eines Freiwilligenprojektes im Stile von Family Support vorantreiben.
 
Die Pilotphase in den zwei Sprengeleinzugsgebieten endete im Juli 2019. Innerhalb des Jahres 2020 soll das Angebot der Pilotsprengel in Bruneck und Bozen in die Regeltätigkeit übergehen. In den kommenden Jahren sollen wiederum jeweils zwei Einzugsgebiete dazukommen, um schließlich ganz Südtirol ab 2024 mit Anlaufstellen für die Frühen Hilfen abzudecken.
 
: : Angebot

Traumatrix - Wie kann Traumafolgen vorgebeugt werden?

Fortbildung für Fachpersonen...

ZUM ANGEBOT
: : Projekt

Frühe Hilfen Südtirol

1.4.2020

Allgemeine Informationen zum Projekt...

MEHR ERFAHREN
: : News

Landesweite Umsetzung der Frühen Hilfen rückt näher

4.2.2020

Um Familien möglichst frühzeitig zu unterstützen, wird das s...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Internationaler Austausch zu den Frühen Hilfen

28.1.2020

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen: Austausch in Deutschland

8.7.2019

Besuch der Einrichtungen im Ortenaukreis...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen Pustertal

29.6.2019

Unterstützung für Mütter, Väter und deren Kinder von 0 bis 3...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Pilotprojekt Frühe Hilfen Bruneck (Pustertal)

29.6.2019

Informationen zur Pilotprojektphase 2017-2019...

MEHR ERFAHREN
: : Projekt

Freiwillige für Familien

28.6.2019

Freiwilligenarbeit im Rahmen der Frühen Hilfen Pustertal in ...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Erste internationale 5-Länder-Tagung der Frühen Hilfen

24.4.2019

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen und Interkulturalität

28.11.2018

Rückblick: Tagung...

MEHR ERFAHREN
: : Angebot

Frühe Hilfen in Südtirol – Wie interdisziplinäre Zusammenarbeit gelingen kann!

Fortbildung für Fachpersonen...

ZUM ANGEBOT
: : Info

Investiert in Kleinkinder

7.9.2017

Interview...

MEHR ERFAHREN
: : Download

Kurzbericht - Frühe Hilfen Südtirol

31.3.2017

Download
: : Download

Forschungsbericht Frühe Hilfen Südtirol

28.3.2017

Download
: : Video

Guter Start ins Leben

7.3.2017

Beitrag von Maren Schöpf über frühkindliche Bindung auf RAI ...

VIDEO ANSEHEN
Load more refresh