Pilotprojekt Frühe Hilfen Bruneck (Pustertal)

bild von mitarbeiter Manuela Lechner Manuela Lechner Info 29.6.2019 Facebook Teilen

Informationen zur Pilotprojektphase 2017-2019

In Bruneck wurde bereits 2015 auf Initiative einer kleinen Gruppe von Fachpersonen ein Netzwerk ins Leben gerufen. Ziel war es, sich über die bestehenden Angebote auszutauschen, diese besser aufeinander abzustimmen und fehlende professionelle Hilfsangebote für Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren zu schaffen.

Im Jahr 2017 wurde aufgrund dieser bestehenden Vorarbeit das Sprengelgebiet Bruneck und Umgebung als ländliches Einzugsgebiet für eines der zwei Pilotprojekte „Frühe Hilfen Südtirol“ ausgewählt. Ursprünglich bezog sich das Pilotprojekt nur auf das Sprengeleinzugsgebiet Bruneck und Umgebung, im Laufe des Projektes wurde jedoch entschieden, das gesamte Pustertal miteinzubeziehen. Die Aufbauarbeit wurde vom Forum Prävention inhaltlich unterstützt und begleitet.

Zu Beginn der Pilotprojektphase wurde 2017 zunächst eine interdisziplinäre Frühe-Hilfen-Arbeitsgruppe gebildet, welche sich aus Vertreter/inne/n des Sozial- und Gesundheitsbereiches zusammensetzt. Zunächst galt es ein Arbeitskonzept zur Weiterarbeit zu erstellen. Grundsätzlich bildet diese Arbeitsgruppe die lokale organisatorische Einheit, die die Umsetzung der Frühen Hilfen unterstützt und begleitet. Sie trifft sich mehrmals jährlich und ist an der Planung sowie der Organisation von Netzwerktreffen und Fortbildungen beteiligt.

Zu Jahresbeginn 2018 wurde ein multiprofessionelles Frühe-Hilfen-Team eingesetzt, das sich im Laufe der einjährigen Erprobung als Bezugspunkt für Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren und Fachpersonen etabliert hat. Diesem Team gehören eine Sozialpädagogin der Bezirksgemeinschaft, eine Mitarbeiterin der Eltern-Kind-Beratung im Vorsorgedienst und eine Psychologin der Familienberatungsstelle an.

Ein weiterer wichtiger Baustein im Gesamtsystem ist das Frühe-Hilfen-Netzwerk. Seit der Anfangsphase und darüber hinaus galt ein stetes Bemühen der Erweiterung und Pflege dieses bereits bestehenden Netzwerks, das sich aus Fachpersonen der unterschiedlichsten Arbeitsbereiche des Sozial-, Gesundheits- und Betreuungsbereichs, sowie dem Freiwilligenwesen zusammensetzt. Dieses Netzwerk traf sich regelmäßig zwei Mal jährlich.

Für die Fachleute aus den unterschiedlichen Professionen wurden im Projektverlauf interdisziplinäre Fort- und Weiterbildungen zu einschlägigen Themen organisiert. Zudem wurden und werden laufend Sensibilisierungsmaßnahmen für die Netzwerkpartner und Dienste des Territoriums durchgeführt. Dabei werden die Mitarbeiter/innen unterschiedlichster Einrichtungen über die Frühen Hilfen informiert und konkrete Formen der Zusammenarbeit festgelegt.
 
Um Familien niederschwellige Unterstützung anbieten zu können, startete man in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Familienverband Südtirol Ende 2018 auch das Projekt „Freiwillige für Familien“. Ziel des Projektes ist es, Familien zu entlasten und zu begleiten.

Die Pilotphase in den zwei Sprengeleinzugsgebieten endete im Juli 2019. Innerhalb des Jahres 2020 soll das Angebot der Pilotsprengel in Bruneck (Pustertal) und in Don Bosco (Bozen) in die Regeltätigkeit übergehen. In den kommenden Jahren sollen wiederum jeweils zwei Einzugsgebiete dazukommen, um schließlich ganz Südtirol ab 2024 mit Anlaufstellen für die Frühen Hilfen abzudecken.
: : Angebot

Traumatrix - Wie kann Traumafolgen vorgebeugt werden?

Fortbildung für Fachpersonen...

ZUM ANGEBOT
: : Projekt

Frühe Hilfen Südtirol

1.4.2020

Allgemeine Informationen zum Projekt...

MEHR ERFAHREN
: : News

Landesweite Umsetzung der Frühen Hilfen rückt näher

4.2.2020

Um Familien möglichst frühzeitig zu unterstützen, wird das s...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Internationaler Austausch zu den Frühen Hilfen

28.1.2020

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen: Austausch in Deutschland

8.7.2019

Besuch der Einrichtungen im Ortenaukreis...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen Pustertal

29.6.2019

Unterstützung für Mütter, Väter und deren Kinder von 0 bis 3...

MEHR ERFAHREN
: : Projekt

Freiwillige für Familien

28.6.2019

Freiwilligenarbeit im Rahmen der Frühen Hilfen Pustertal in ...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Pilotprojekt Frühe Hilfen Don Bosco (Bozen)

27.6.2019

Informationen zur Pilotprojektphase 2017-2019...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Erste internationale 5-Länder-Tagung der Frühen Hilfen

24.4.2019

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen und Interkulturalität

28.11.2018

Rückblick: Tagung...

MEHR ERFAHREN
: : Angebot

Frühe Hilfen in Südtirol – Wie interdisziplinäre Zusammenarbeit gelingen kann!

Fortbildung für Fachpersonen...

ZUM ANGEBOT
: : Info

Investiert in Kleinkinder

7.9.2017

Interview...

MEHR ERFAHREN
: : Download

Kurzbericht - Frühe Hilfen Südtirol

31.3.2017

Download
: : Download

Forschungsbericht Frühe Hilfen Südtirol

28.3.2017

Download
: : Video

Guter Start ins Leben

7.3.2017

Beitrag von Maren Schöpf über frühkindliche Bindung auf RAI ...

VIDEO ANSEHEN
Load more refresh