Oswald Mayr ist der neue Präsident der Stiftung Forum Prävention

News 24.8.2020 Teilen
Der Stiftungsrat des Forum Prävention hat in seiner letzten Sitzung Oswald Mayr zum neuen Präsidenten gewählt. Er folgt auf die bisherige Präsidentin Ulrike Vedovelli, die das Amt in den letzten 5 Jahren innehatte. Oswald Mayr, Jahrgang 1953, war bis zu seiner Pensionierung Sanitätsdirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebs und vorher langjähriger Primar der Abteilung für Intensivmedizin im Krankhaus Bozen. Als Präsident möchte er dafür sorgen, dass die Mitarbeiter*innen weiterhin ihre operative Arbeit auf einem fachlich hohen Niveau ausüben können. „Durch eine hohe Professionalität kann die Verbindung mit den vielfältigen Zielgruppen des Forum Prävention gehalten werden und somit effektiv und gezielt Hilfe geleistet werden“, sagt Mayr. Ein weiterer Schwerpunkt für die nächsten Jahre ist die strategische Weiterentwicklung und Professionalisierung, insbesondere im Bereich Digitalisierung.

Das Forum Prävention wurde im Jahr 2000 als Verein gegründet. Seit 2013 ist das Forum Prävention eine rechtlich anerkannte Stiftung mit ONLUS-Status. Ziel der Stiftung ist es, in gesellschaftlich und gesundheitspolitisch relevanten Bereichen – wie psychische und körperliche Gesundheit, Sucht, Gewalt, Integration/Interkulturalität und Essstörungen - Prävention, Gesundheitsförderung, Forschung und ständige Weiterbildung zu betreiben. Einen weiteren Schwerpunkt sieht die Stiftung in der Förderung von Familienanliegen und Aktivitäten, die sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren richten.
 
Die Stiftung zählt 37 Mitglieder. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: Oswald Mayr (Präsident), Rudi Bertoldi (Vizepräsident), Cornelia Dell’Eva, Ulrike Vedovelli, Klaus Nothdurfter, Walter Tomsu.
Die Stiftung beschäftigt zum aktuellen Zeitpunkt 29 Mitarbeiter*innen und führt mittlerweile 6 Fachstellen mit jeweils definierten Tätigkeitsfeldern.