Erste internationale 5-Länder-Tagung der Frühen Hilfen

bild von mitarbeiter Manuela Lechner Manuela Lechner Info 24.4.2019 Facebook Teilen

Foto: Forum Prävention

Bei einer erstmals organisierten Fünf-Länder-Tagung im Bereich der Frühe Hilfen haben kürzlich über 300 Fachleute in Dornbirn in Vorarlberg über Konzepte, Umsetzungserfahrungen und Forschungsergebnisse zu den Frühen Hilfen diskutiert. Geladen waren zur zweitägigen Veranstaltung Experten aus fünf Ländern und Regionen – Österreich, Südtirol, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland. Auch aus Südtirol nahmen zahlreiche Vertreterinnen aus den Bereichen Gesundheit, Soziales sowie der Kleinkindbetreuung an der Tagung teil.

"Es geht darum, Kindern ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen und Familien gut zu unterstützen. Dieses Ziel wird mit den beiden derzeit laufenden Projekten verfolgt", sagt Familien- und Soziallandesrätin Waltraud Deeg. Ein vernetztes und breites Angebot während der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren eines Kindes müsse aufgebaut werden, um Belastungen frühzeitig aufzufangen und möglichst gut vorzubeugen. Die beiden in Südtirol laufenden Projekte in den Sprengeln Bozen/Don Bosco und Bruneck sollen aufzeigen, wie Frühe Hilfen auf ganz Südtirol ausgedehnt werden können.

Bei der Tagung berichteten Projektbegleiterin Christa Ladurner vom Forum Prävention und Carmen Messner, Sozialpädagogin im Team Frühe Hilfen Bruneck, von den neuen Formen der Zusammenarbeit aus den beiden Pilotprojekten der Frühen Hilfen in Südtirol. Die Arbeit vor Ort zeige, dass unnötige zusätzliche Belastungen durch frühzeitiges, schnelles und unbürokratisches Handeln umgangen werden könnten. Eltern werden in den Frühen Hilfen zeitnah zu verschiedenen gesundheitlichen, sozialen, finanziellen und psychologischen Problematiken beraten und bei Bedarf auch konkret unterstützt. Bei besonderen Anliegen werden die Eltern an das breit gefächerte Unterstützungssystem weitervermittelt.

: : Angebot

Traumatrix - Wie kann Traumafolgen vorgebeugt werden?

Fortbildung für Fachpersonen...

ZUM ANGEBOT
: : Projekt

Frühe Hilfen Südtirol

1.4.2020

Allgemeine Informationen zum Projekt...

MEHR ERFAHREN
: : News

Landesweite Umsetzung der Frühen Hilfen rückt näher

4.2.2020

Um Familien möglichst frühzeitig zu unterstützen, wird das s...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Internationaler Austausch zu den Frühen Hilfen

28.1.2020

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen: Austausch in Deutschland

8.7.2019

Besuch der Einrichtungen im Ortenaukreis...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen Pustertal

29.6.2019

Unterstützung für Mütter, Väter und deren Kinder von 0 bis 3...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Pilotprojekt Frühe Hilfen Bruneck (Pustertal)

29.6.2019

Informationen zur Pilotprojektphase 2017-2019...

MEHR ERFAHREN
: : Projekt

Freiwillige für Familien

28.6.2019

Freiwilligenarbeit im Rahmen der Frühen Hilfen Pustertal in ...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Pilotprojekt Frühe Hilfen Don Bosco (Bozen)

27.6.2019

Informationen zur Pilotprojektphase 2017-2019...

MEHR ERFAHREN
: : Info

Frühe Hilfen und Interkulturalität

28.11.2018

Rückblick: Tagung...

MEHR ERFAHREN
: : Angebot

Frühe Hilfen in Südtirol – Wie interdisziplinäre Zusammenarbeit gelingen kann!

Fortbildung für Fachpersonen...

ZUM ANGEBOT
: : Info

Investiert in Kleinkinder

7.9.2017

Interview...

MEHR ERFAHREN
: : Download

Kurzbericht - Frühe Hilfen Südtirol

31.3.2017

Download
: : Download

Forschungsbericht Frühe Hilfen Südtirol

28.3.2017

Download
: : Video

Guter Start ins Leben

7.3.2017

Beitrag von Maren Schöpf über frühkindliche Bindung auf RAI ...

VIDEO ANSEHEN
Load more refresh